ACI-Workshop beim AAL Forum zum Markt für soziale Roboter

Wie bereits 2016 und 2017 wird das ACI beime AAL-Forum (Active and Assisted Living) vertreten sein – 2018 im schönen Bilbao. Der diesjährige Workshop über Markteintrittsbarrieren und Chancen für den Einsatz sozialer Roboter findet am 26. September um 14:00 statt. Er baut auf den Ergebnissen des letztjährigen Workshops auf (“Does the Robot Care? Perspectives on the Acceptance of Social Robots in Healthcare”), wo wir Eigenschaften und Fähigkeiten zukünftiger sozialer Roboter diskutierten – zum Beispiel bei der Bewegungsfähigkeiten aber auch beim Aussehen. Dieses Jahr gehen ACI-Gründer Prof. Dr. Oliver Korn, Martin Gmür von UID und Anne Jacobsen von Autodesk einen Schritt weiter: Gemeinsam mit den Teilnehmen debattieren sie, welche Barrieren dem Einsatz sozialer Roboter in naheliegenden Märkten wie Gesundheit, Pflege und Haushaltsdienstleistungen (jenseits von Staubsaugern)  noch entgegenstehen.

Der Begleitroboter für Ältere Paro oder auch der Pflege-Assistenzroboter Robear illustrieren das Potenzial kommerzieller Anwendungen – dennoch werden sie, beispielsweise im großen Gesundheitsmarkt, bislang kaum genutzt. Liegt dies noch an technologischen Schwierigkeiten – oder sind „weiche Faktoren“ und organisatorische Einschränkungen wichtiger?

Wir werden diskutieren, wie die Akzeptanz sozialer Roboter gesteigert werden kann, einerseits durch Design-Richtlinien andererseits aber auch durch Organisationsentwicklung. So erörtern wir beispielsweise, wie Mensch-Roboter-Kooperation aussehen sollte und wo organisatorische aber auch kulturelle Hürden derzeit eine Integration eher erschweren als erleichtern. 1

References

1.
Korn O, Bieber G, Fron C. Perspectives on Social Robots. In: Proceedings of the 11th PErvasive Technologies Related to Assistive Environments Conference on  – PETRA ’18. ACM Press; 2018. doi:10.1145/3197768.3197774

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *