SUITCEYES

Taubblinden Menschen die Möglichkeit geben, aktiver in die Gesellschaft miteinbezogen zu werden

Courtesy of LightHouse for the Blind and Visually Impaired, see http://lighthouse-sf.org.

Motivation

In der EU leben heutzutage mehr als 2,5 Mio. taubblinde Menschen. Diese schwierige Lebenssituation aus Beeinträchtigung des Seh- und Hörvermögens, geht oftmals auch mit kognitiven Einschränkungen einher. Die Kommunikation mit taubblinden Menschen ist sehr schwierig, was dazu führt, dass Betroffene nur wenig in die Gesellschaft miteinbezogen werden.

Ziele und Vorgehen

Taubblinden Menschen mehr Möglichkeiten der Interaktion mit ihrer Umwelt und anderen Menschen zu geben, verbessert ihren Lebensstandard um ein Vielfaches. Das Projekt SUITCEYES konzentriert sich auf drei unterschiedliche Lebensbereiche, die verbessert werden sollen:

  • Wahrnehmung der Umgebung und Geo-Position
  • Kommunikation und Austausch von semantischen Inhalten
  • Lernen und schöne Erfahrungen sammeln

Außerdem sollen die erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten die Auswirkungen der kognitiven Einschränkungen reduzieren. Dies könnte Betroffenen die Möglichkeit geben in Behindertenwerkstätten zu arbeiten.

Innovationen und Perspektiven

Die Verbesserung der Kommunikation und Wahrnehmung von taubblinden Menschen wird durch die Kombination verschiedener Sensoren und Aktoren (z.B. haptische, thermische oder geruchsbezogene Aktoren) mit intelligenten Textilien und spielerischen Elementen (Gamification) realisiert. Die Sensoren sprechen unterschiedliche Wahrnehmungskanäle an, die die Kommunikationsmöglichkeiten erweitern, während die Elemente aus der Gamification dem System einen spielerischen Charakter verleihen. Durch das Bereitstellen aller Funktionalitäten in einem SMART-Textil (z.B. ein T-Shirt)  oder kleinen tragbaren Geräten, ist das System problemlos in den Allag integrierbar.